Startseite
       

 

STARTSEITE

KONZERTE
NACHRICHTEN
NEUERSCHEINUNGEN
ARCHIV 2012
ARCHIV 2011
ARCHIV 2010
ARCHIV 2009
ARCHIV 2008
ARCHIV 2007
ARCHIV 2006
ARCHIV 2005
ARCHIV 2004

Nachrichten 2005

Uraufführung von Räisänens "Abeyance" durch das Ensemble Modern in Frankfurt

Tomi Räisänen (geb. 1976) hat in diesem Jahr am Kompositionskurs des berühmten Ensembles Modern für Neue Musik teilgenommen. Das Kompositionsseminar findet seinen Abschluss mit den Konzerten am 15 und 16. Dezember 2005, bei denen auch Raisänens neues Werk "Abeyance" seine Uraufführung erlebt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Kalevi Aho komponiert Konzerte

Kalevi Aho (geb. 1949) hat seit Beginn des neuen Jahrtausends eine ganze Reihe von Solokonzerten geschrieben. Gegenwärtig sind im Terminkalender des Komponisten im Zeitraum eines halben Jahres sogar vier Uraufführungen von Konzerten vermerkt! Die neuen Konzerte werden unter anderem im Dezember in Lahti (Konzert für Kontrabass), im Februar in Bergen (Konzert für Kontrafagott) sowie im April in London (Konzert für Klarinette) zu hören sein.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Webseiten sibelius.fi ab Dezember auch in Englisch

Die Webseiten sibelius.fi existieren seit Januar 2003. Sie sind die umfangreichsten Internetseiten, die sich mit Leben und Werk eines einzelnen Komponisten befassen. Nach intensiven Bemühungen können die Seiten jetzt auch in der englischen Version erscheinen: Am Donnerstag, dem 7.12.2005, um 15.00 Uhr ist es so weit.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Komponist Vilho Luolajan-Mikkola verstorben

Am 14.11.2005 verstarb Vilho Luolajan-Mikkola im Alter von 93 Jahren. Fast sechs Jahrzehnte lang konnte er als Komponist wirken. Sein letztes Werk entstand im Jahre 2001 anlässlich des eigenen 90. Geburtstages.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Auch zu folgenden Themen sind Informationen auf unserer Nachrichtenseite: www.fimic.fi/news

- Am 24.11. sind in Tampere Kompositionen von Pertti Jalava (geb. 1960) zu hören.

- Am 29.11. findet in Turku ein Konzert mit Werken von Sebastian Fagerlund (geb. 1972) statt.

November der einheimischen Kompositionen

Im November gibt es in Tampere, Helsinki und Turku vier bemerkenswerte Konzerte mit Werken finnischer Komponisten:
- Jukka Linkola (geb. 1955) am 4.11. in Tampere
- Timo-Juhani Kyllönen (geb. 1955) am 16.11. in Helsinki
- Pertti Jalava (geb. 1960) am 24.11. in Tampere
- Sebastian Fagerlund (geb. 1972) am 29.11. in Turku
Für alle vier Konzerte gibt es jeweils eine eigene Nachricht auf unseren Internetseiten: www.fimic.fi/news

Anfang November Finale des Kompositionswettbewerbs Seinäjoki

Der Kompositionswettbewerb „Chamber Music Seinäjoki“ ist ein Neuling in der Reihe der finnischen Wettbewerbe. Das Finale des erstmals veranstalteten internationalen Wettbewerbs findet am 3. und 4. November in Seinäjoki statt. Vier der insgesamt sieben Werke, die ins Finale gelangten, stammen aus der Feder finnischer Komponisten.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Tapio Tuomelas Zwischenbilanz: Sinfonia Nr. 2 wird in Helsinki auraufgeführt

Tapio Tuomela (geb. 1958) charakterisiert seine zweite Sinfonie als "abstrakte, ehrliche und ernste Musik”. Das Rundfunksinfonieorchester bringt Tuomelas großes Orchesterwerk am 2. November zur Uraufführung.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung von Werken Tomi Räisänens in Helsinki und Montreal

Tomi Räisänen (geb. 1976) hat mit „Sea of Tranquility“ die umfangreichste seiner bisherigen Kompositionen geschaffen. Es handelt sich um ein Kammerkonzert für Gitarre und Kammervereinigung, das am 1. November 2005 in Helsinki uraufgeführt. Die zweite Räisänen-Uraufführung im Monat November findet dagegen in Montreal in Kanada statt: Das Ensemble Orchestral de Montréal spielt am 30.11.2005 die Orchesterversion der Komposition „Omenapuun alla“ (Unter dem Apfelbaum).
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Auch zu folgenden Themen gibt es Informationen auf unserer Webseite www.fimic.fi/news

- Nordgrens Oper „Den svarte munken“ wird in der Zeit 18. - 26.10.2005 in Vaasa aufgeführt
- Gaida-Festival, Vilnius, Litauen: Kaija Saariaho - Veranstaltungen 19. - 22.10.2005

NEUE, EINFACHE ADRESSEN FÜR DIE KOMPONISTENSEITEN

Wir haben die Internetadressen für die Komponisten- und Künstlerseiten verändert.Die neuen Adressen sind wie folgt aufgebaut: www.fimic.fi/Familienname

Kaija Saariaho Gastkomponistin beim Gaida-Festival im Oktober 2005 in Vilnjus

Das internationale Gaida-Festival ist Litauens bedeutendstes Musikfestival für zeitgenössische Musik und findet in diesem Jahr vom 12. bis 28.10.2005 statt. Ausländische Gastkomponistin ist diesmal Kaija Saariaho, deren Musik in drei Konzerten zu hören sein wird. Dabei reicht das Spektrum ihrer Kompositionen von „Dolce tormento“ für Piccoloflöte bis zum Orchesterwerk „Orion“. Ausgewählt wurden sowohl Werke aus Saariahos neuerem wie auch aus ihrem älteren Schaffen.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Nordgrens "Den svarte munken" in Vaasa

Pehr Henrik Nordgrens Kammeroper "Den svarte munken" (Der schwarze Mönch, 1981) wurde 1984 in Stockholm uraufgeführt. In Finnland wird sie aber erst jetzt zu erleben sein: Die Produktion der Oper Vaasa hat am 18. Oktober 2005 in Vaasa Premiere. Auch eine kommerzielle DVD wird davon zu haben sein.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Kimmo Hakola – Herbst mit den Koordinaten Helsinki, Oslo und St. Pölten

Kimmo Hakolas Schaffen ist in diesem Herbst sowohl in Finnland als auch im Ausland zu hören. Am Donnerstag, 22.9., spielt die Helsinkier Philharmonie HKO sein Pianokonzert, am 14. Oktober wird sein neues Oboenkonzert beim Ultima-Festival in Oslo uraufgeführt, und die London Sinfonietta gastiert mit seiner Comics-Oper "Die Meistersinger vom Mars" in deutscher Sprache am 21.10. in St. Pölten in Österreich. Für Hakolas Oboenkonzert sind auch Aufführungstermine in Finnland im Frühjahr 2006 bekannt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung von Lindbergs Auftragswerk "Sculpture" am 6. Oktober 2005

Magnus Lindberg hat das Orchesterwerk im Auftrag der Los Angeles Philharmoniker zur Würdigung der neuen Walt Disney Hall des Architekten Frank Gehry geschrieben. Die Uraufführung erfolgt am 6.10. in Los Angeles unter Leitung von Esa-Pekka Salonen, am 9.10. wird das Konzert wiederholt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Auch zu folgenden Themen gibt es Informationen auf unserer Webseite

- Finnischer Komponistenverband Suomen Säveltäjät ry begeht sein 60jähriges Jubiläum mit Konzerten 11. - 15.10.2005
- Aufführung von Fridrik Bruks Sinfonie Nr. 4 "Carelia" am 29.9.2005 in Petrosawodsk im Rahmen der Feierlichkeiten zum 85. Jahrestag der Republik Karelien

Uraufführung von Olli Kortekangas’ „Messenius und Lucia“ in Oulu

Die Stadt Oulu feiert ihr 400jähriges Jubiläum. Als Teil des Festprogramms wird am 16. September die neue Oper „Messenius und Lucia“ von Olli Kortekangas (geb. 1955) im Stadttheater Oulu uraufgeführt. Im Mittelpunkt der Handlung der Oper steht Johannes Messenius, der Historiker aus dem 17. Jahrhundert, der zusammen mit seiner Frau Lucia fast zwei Jahrzehnte in der Burg von Kajaani gefangen gehalten wurde.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

„N! – Liebe und Leben einer Frau“ in Kopenhagen

Im Liederzyklus „Liebe und Leben einer Frau“ von Lotta Wennäkoski (geb. 1970) sind Frauenbilder aus Werken finnischer Dichter der Gegenwart und aus dem Zyklus „Frauenliebe“ von Schumann miteinander verwoben. Den Anden Opera in Kopenhagen führt Wennäkoskis Zyklus in der Zeit vom 10. bis 27. September 2005 ingesamt 12 Mal auf.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

UNM präsentiert in Helsinki die jüngste Generation der nordischen Komponisten

Das UNM-Festival der jungen nordischen zeitgenössischen Musik findet in diesem Jahr vom 3. bis 9. September in Helsinki statt. Für die Konzerte wurden Werke von sieben Komponisten aus Island, Norwegen, Schweden und Dänemark ausgewählt, während aus Finnland die Arbeiten von neun Komponisten zu Gehör kommen werden. Wer diese finnischen Komponisten sind, erfahren Sie auf www.fimic.fi/news

Die Nordischen Länder in St. Petersburg – Institut PRO ARTE veranstaltet eine Woche der nordischen Musik

Das Institut PRO ARTE veranstaltet in St. Petersburg in der Zeit 10.-17. September 2005 eine Konzertreihe mit neuer nordischer Musik. Aus dem Angebot der finnischen Musik wurden durch die Organisatoren u. a. Werke von Magnus Lindberg, Kaija Saariaho und Tapio Tuomela für das Festival-Programm ausgewählt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Auch zu folgenden Themen gibt es Informationen auf unserer Webseite www.fimic.fi/news

- Uraufführung eines Teils von Rautavaaras „Manhattan Trilogy” für Streichorchester durch The Juilliard Orchestra am 23.8.2005 in Helsinki.
- Kaija Saariahos Oper „L'Amour de loin” ist auf DVD erschienen.
SCHÄTZE AUS DEN ARCHIVEN

- In der Musik der Komponistin Helvi Leiviskä (1902-1982) sind häufig postromatische Grundstimmung und exakt abgewogener Kontrapunkt miteinander verknüpft. In der FIMIC-Musikbibliothek stehen u. a. die Partituren dreier Sinfonien sowie der „Sinfonia brevis“ von Helvi Leiviskä zur Verfügung. Mehr Informationen zur Komponistin finden Sie auf der Homepage www.fimic.fi -> Fimic Features.

Jean Sibelius Sämtliche Werke (JSW) Band 4 erschienen!

Mit dem Erscheinen von Band 4 ist die Serie VIII „Werke für Singstimme“ der Sibelius- Gesamtausgabe komplett

Nach den Orchesterliedern und den beiden Bänden „Solo-Lieder mit Klavier“ mit Opuszahlen folgt nun Band 4 (SON 606) mit Solo-Liedern ohne Opuszahl und Bearbeitungen für Singstimme und Klavier. Die Serie VIII „Werke für Singstimme“ der Jean Sibelius-Gesamtausgabe ist damit abgeschlossen.
Mehr unter: Neuerscheinungen

Uraufführung von Esa-Pekka Salonens „Helix“ bei Proms-Festival in London

Im Rahmen des berühmten Londoner Proms-Festivals findet am 27. August die Uraufführung des Orchesterwerkes „Helix“ statt, das die BBC bei Esa-Pekka Salonen in Auftrag gegeben hat. Das World Orchestra for Peace wird dabei von Valeri Gergijev dirigiert. Salonen wird ebenfalls beim Festival dirigieren, und auch sonst wird die Elite der finnischen Dirigenten bei den Proms-Konzerten vertreten sein.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Entscheidung im Uussävel-Kompositionswettbewerb am 11. August 2005 in Lahti

Die Entscheidung im Kompositionswettbewerb „Uussävel“, der von der finnischen Komponistenvereinigung Suomen Säveltäjät ry jetzt zum dritten Mal veranstaltet worden ist, fällt durch die Stimmen des Publikums und der Rundfunkhörer. Für das Finale, das während der Orgelwochen in Lahti am 11. August 2005 dort stattfindet, wurden 5 Werke ausgewählt. Sie stammen aus der Feder der Komponisten Osmo Honkanen, Oliver Kohlenberg, Juha Leinonen, Johannes Vesterinen und Hannu Virpi, die damit in den Endausscheid gelangt sind.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Hakolas bedeutendes Werk "Le Sacrifice" zum ersten Mal in Helsinki zu hören

Kimmo Hakola erhielt 2003 den Teosto-Preis für seine Komposition "Le Sacrifice". Das Werk war im Dezember des vorangegangenen Jahres in Paris uraufgeführt worden. Jetzt wird diese beeindruckende, zu Hakolas wichtigsten Arbeiten zählende Komposition im Rahmen der Helsinkier Festwochen am 19. August zu hören sein. Dabei handelt es sich sowohl um die Erstaufführung des Werkes in Finnland als auch um die Welturaufführung der überarbeiteten Version.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

„Hämäränmaa“ von Kaipainen beim Theatersommer in Tampere

Jouni Kaipainens Kindermusical „Hämäränmaa“ („Land der Dämmerung“) erlebte im Sommer 2004 in Porvoo seine Uraufführung. Jetzt hat das Philharmonische Orchester Tampere eine eigene Produktion davon herausgebracht, die in der Zeit vom 12. bis 14. August 2005 während des Theatersommers in Tampere viermal aufgeführt wird.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Sallinens "Reitersmann" kehrt nach Savonlinna zurück

"Der Reitersmann", die erste Oper von Aulis Sallinen (geb. 1935), wurde vor 30 Jahren in Savonlinna uraufgeführt. Jetzt kehrt das Werk als Neuproduktion am 8. Juli 2005 in die Burg Olavinlinna zurück. Der 70-jährige Komponist wird in Savonlinna auch am 22.7. in einem Kammerkonzert geehrt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Viitasaari verbindet Musik mit Bild und Poesie

Das Festival Musiikin aika (Zeit der Musik) findet in diesem Jahr mit dem Thema Bild vom 4. bis 10. Juli in Viitasaari statt. Auf dem Programm des traditionsreichen Festivals für zeitgenössische Musik stehen sieben finnische Uraufführungen. Ausländische Gäste sind Jonathan Harvey und Rebecca Saunders aus Großbritannien. Beim Orgelkonzert am 8.7. werden auch Gedichte von Saila Susiluoto zu Gehör gebracht.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung von Werken Magnus Lindbergs in der Konzertsaison 2005-2006 in Los Angeles und Berlin

Im Laufe des Sommers finden Landeserstaufführungen von Werken Magnus Lindbergs statt: "Mano a mano" in Großbritannien sowie "Jubilees" in Norwegen (Stavanger). Große Lindberg-Uraufführungen gibt es in der kommenden Konzertsaison mit neuen Orchesterwerken in Los Angeles (Philharmonie Los Angeles unter Esa-Pekka Salonen) sowie in Berlin (Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle).
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Partituren als pdf-Dateien auf den Seiten von Fimic

Neuerdings stehen auf den Webseiten des Informationszentrums für finnische Musik FIMIC Partituren auszugsweise als PDF-Dateien zur Verfügung. Bisher sind ausgewählte PDF-Dateien auf den Seiten von Sebastian Fagerlund, Juha T. Koskinen, Tomi Räisänen und Jan Mikael Vainio sowie mit dem Notenbrowser (Music Library) zu finden. Die Anzahl dieser PDF-Dateien wird ständig erweitert.

"Die Liebe aus der Ferne" - Gastspiel in Amsterdam

Kaija Saariahos Erstlingsoper "L'Amour de loin" (Die Liebe aus der Ferne) steht auf dem Programm des diesjährigen Holland Festivals. Das Gastspiel der Finnischen Nationaloper findet am 4. Juni 2005 in Amsterdam statt, Dirigentin ist Susanna Mälkki. Als Solisten sind Pia Freund, Lilli Paasikivi und Hans Christoph Begemann zu erleben.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Avanti!s Suvisoitto: Uraufführungen von Hakola und Kaipainen

Das 20. Suvisoitto-Festival von Avanti! findet vom 26.6. bis 3.7.2005 in Porvoo statt. In dieser Zeit werden Kimmo Hakolas Gitarrenkonzert sowie Jouni Kaipainens Trompetenkonzert uraufgeführt. Außerdem gibt es zahlreiche finnische Erstaufführungen (u. a. Werke von Lindberg, Saariaho und Salonen). Die Überraschung des Konzertangebots ist der alte bekannte Hochzeitsmarsch von Mendelssohn-Bartholdy – diesmal in zehn neuen Variationen.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung von Aulis Sallinens Cellosonate in Naantali

Kammermusik von Aulis Sallinen, der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag feiert, gehört zu den zentralen Themen des Naantali Musikfestivals, das auch ein neues Werk beim Komponisten in Auftrag gegeben hat: Arto Noras und Ralf Gothóni, die beide schon seit den 1960er Jahren Musik von Sallinen uraufgeführt haben, bringen am 10. Juni 2005 in der Kirche zu Naantali die neue Cellosonate erstmalig zu Gehör.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Aureobel – die neue Gesellschaft veröffentlicht ihre Musik nur im Internet

Das Unternehmen Aureobel veröffentlicht Alben von Komponisten und Tonkünstlern digitaler und elektronischer Musik – und das ausschließlich im Internet. Aureobel plant, später u. a. ein Album mit generativer Musik herauszubringen: Jedes Hören des Internet-Albums unterscheidet sich vom vorhergehenden, weil sich das Werk jedes Mal ändert.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführungen:

Uraufführung von Tomi Räisänens "Forged" am 24.5.2005 in London

Benefizkonzert für die Jean Sibelius Gesellschaft Deutschland e.V. in Finnland-Institut in Deutschland, Berlin, am 31. Mai

Finnland-Institut in Deutschland veranstaltet am 31. Mai 2005 ein grosses Benefizkonzert für die Jean Sibelius Gesellschaft Deutschland e.V. Dafür konnten zahlreiche Spitzenmusikerinnen und Musiker gewinnen werden, die hiermit ihr Engagement für die Bereicherung der deutschen Musikkultur durch finnische Musik zum Vorschein bringen.

Einen zweiten Anlass hat das Konzert durch die Verabschiedung der nach London ziehenden Botschaftsrätin für Kultur Frau Anneli Halonen, die maßgeblich zu der Verwirklichung der neuen Webseite der Sibelius-Gesellschaft samt zu vielen Aktivitäten der Gesellschaft beigetragen hat.

Das Programm wird bestritten von Bence Boganyi, Fagott (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin); Pauliina Quandt-Marttila, Violine (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin); Jarkko Riihimäki, Klavier; Gabriel Schwabe, Violoncello; Prof. Klaus Stoll, Kontrabass (Berliner Philharmoniker); Ofelia Stoll, Kontrabass (Berliner Symphoniker); Jacqueline Stujke, Sopran; Sami Väänänen, Klavier und Iskandar Widjaja, Violine.

Im Programm stehen Werke von Sibelius, Segerstam, Melartin und Räisänen. Die anstelle eines Eintrittgeldes zu sammelnden Spenden kommen der Jean Sibelius Gesellschaft zugute.

Verbindliche Anmeldung bis Mo. 23.5. erforderlich! bei Finnland-Institut in Deutschland, Georgenstrasse 24, 10117 Berlin, Tel. 030/ 520 02 60 10, Fax 030/ 520 02 60 29, info@finstitut.de

MCME mit finnischer Musik bei russischen Musikfestspielen

Das Moscow Contemporary Music Ensemble geht vom 23.5. bis 4.6. auf Tournee zu russischen Musikfestivals. Finnische neue Musik wird dann u. a. in Kazan, Perm und Moskau zu hören sein.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Rautavaaras „Rasputin“ zu Gast in St. Petersburg

Bereits zum 13. Mal veranstaltet das Mariinsky-Theater vom 27.5. bis 17.7.2005 sein Sommerfestival „Stars of the White Nights“. In diesem Rahmen findet eine eigene Konzertreihe mit dem Titel "Viva la Baltica" statt, die am 31. Mai mit einem Gastspiel der Finnischen Nationaloper eröffnet wird. Aufgeführt wird Einojuhani Rautavaaras Oper „Rasputin“.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Insomnio veranstaltet Finnland-Festival in den Niederlanden

Das niederländische Ensemble für neue Musik Insomnio veranstaltet vom 18. bis 21. Mai das „Finland Festival“, das der finnischen Musik gewidmet ist. Neben neuer Kunstmusik werden in 's-Hertogenbosch und Utrecht beispielsweise auch Jazz und neue Volksmusik geboten. Als Gäste aus Finnland reisen u.a. UMO, Värttinä und Suden Aika an. Bei diesem Festival wird außerdem Uljas Pulkkis' Komposition „Nachtlieder“ für Streichquartett uraufgeführt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung von Lotta Wennäkoskis "dalaim" am 8.5.2005 in Hyvinkää

Lotta Wennäkoski (geb. 1970) hat ein Werk mit dem Titel "dalaim" für den Geiger John Storgårds geschrieben. Die Komposition für Violine und Orchester wird am 8. Mai 2005 in Hyvinkää uraufgeführt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

4. Internationale Sibelius-Konferenz in Denton / Texas
Von 16. bis 20. Januar 2005 fand an der University of North Texas College of Music in Denton die vierte internationale Sibelius-Konferenz statt. Es war die erste Veranstaltung der Reihe Internationaler Sibelius-Symposien außerhalb Finnlands. Das äußerst umfangreiche und vielseitige Programm umfasste rund 30 Vorträge sowie sechs Konzerte, die einen breiten Überblick über das musikalische Schaffen von Jean Sibelius boten. Zu den prominenten Gästen der Konferenz zählten u.a. der Komponist Kalevi Aho, der Dirigent Sir Colin Davis, der über die Originalfassung der Lemminkäinen-Suite sprach, sowie Osmo Vänskä, der die Künstlerpersönlichkeit Jean Sibelius aus Sicht eines Dirigenten darstellte und im Abschlusskonzert mit dem Dallas Symphony Orchestra u.a. Finlandia und die Lemminkäinen-Suite zur Aufführung brachte. Prof. Tomi Mäkelä, Mitglied der Jean Sibelius Gesellschaft Deutschland, referierte über Sibelius' Zeit in Wien.
Quelle: Dr. Ruth-Maria Eicher, München.

ISCM World Music Days 2005: Musik von Fagerlund, Haapamäki und Haapanen in Zagreb
Die jährlich veranstalteten internationalen ISCM World Music Days für neue Musik finden in diesem Jahr in Verbindung mit der Musikbiennale Zagreb vom 15.-24.4.2005 in Kroatien statt. Die für das Ereignis ausgewählten finnischen Komponisten sind Sebastian Fagerlund, Sampo Haapamäki und Perttu Haapanen.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung von Einojuhani Rautavaaras neuestem Werk am 15. April 2005 in Brüssel
Die vier Teile des "Book of Visions" sind als Geschichten von der Nacht, vom Feuer, von der Liebe und vom Schicksal betitelt. Die Uraufführung des neuen Werkes am 15.4.2005 in Brüssel wird durch das Belgische Nationalorchester unter Leitung seines Chefdirigenten Mikko Franck besorgt. Am 24. September ist das Werk in Tokio und am 28. September in Helsinki zu hören.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Konzertante Aufführung von Aulis Sallinens Oper "Der König begibt sich nach Frankreich" am 7.4.2005
Das Philharmonische Orchester Helsinki (Helsingin kaupunginorkesteri) führt am 7. April 2005 in Helsinki Aulis Sallinens Oper "Der König begibt sich nach Frankreich" auf. Orchester, Solisten und Chor werden von Okko Kamu dirigiert. Die Aufführung wird mitgeschnitten, und Ondine bringt die Oper noch im Laufe dieses Jahres als CD heraus.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Hannu Pohjannoro komponierte ein Stück für Liru
Hannu Pohjannoro (geb. 1963) hat mit seinem "Katajan laulu" (Lied vom Wacholder) bekanntlich die erste Kunstmusik komponiert, in der die Klangwelt der ingermanländischen Volksklarinette Liru genutzt wird. Die Uraufführung des für Liru und zwei kleine Kantelen komponierten Werkes erfolgt durch den Klarinettisten Mikko Raasakka und die Kantelespielerin Elisa Ketola-Tuuri am 15.4.2005 in der Sibelius-Akademie in Helsinki.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Weitere Uraufführungen:
- Uraufführung zweier Sinfonien am 17.3.2005: Kalevi Aho in Lahti und Lars Karlsson in Oulu, Finnland
- Uraufführung von Tomi Räisänens Klavierquintett am 25.3.2005 in Jerewan, Armenien
- Uraufführung des Klavierwerkes "Chaconne" von Uljas Pulkkis am 15.4.2005 in Mainz

Musica nova Helsinki 2005: Uraufführung von Pasi Lyytikäinen und drei Portrait-Konzerte.
Im diesjährigen Festival für neue Musik "Musica nova Helsinki" (4.-12. März) wird eine große Auswahl finnischer neuer Musik zu hören sein. Unter den 15 Uraufführungen befindet sich die Oper "Helsinkiin" ("Nach Helsinki") von Pasi Lyytikäinen. Außerdem werden in drei "Fokus-Konzerten" die Komponisten Veli-Matti Puumala (geb. 1965), Johan Tallgren (geb. 1971) und Riikka Talvitie (geb. 1970) portraitiert.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Salonen und Los Angeles Philharmonic von 2.-6. März 2005 in Köln
Das Los Angeles Philharmonic wird von 2.-6. März in Köln Orchesterwerke von Esa-Pekka Salonen aufführen. Auf dem Programm stehen u.a. "Wing on Wing" und das Cellokonzert "Mania"
Mehr unter: www.fimic.fi/news

3. Preis an die Kinderoper "Das Opernschiff" von Herman Rechberger
Die Kinderoper "Das Opernschiff" (2004) von Herman Rechberger (geb. 1947) hat den dritten Preis beim Kompositionswettbewerb für Kinderopern in Köln gewonnen. Die Oper wird am 10. April in Köln uraufgeführt.
Mehr über Rechberger und den Wettbewerb unter: www.fimic.fi/news

Inspired by tradition: Wie alte Poesie neue Musik inspiriert
Das Informationszentrum für finnische Musik FIMIC hat ein neues Buch "Inspired by tradition. Kalevala poetry in Finnish music" veröffentlicht (2005, 151 Seiten). Es ist die erste Studie in einem Band über den Einfluss der alten Kalevala-Tradition auf die finnische Musik in all ihren Formen. Neben den Einfluss des Nationalepos Kalevala auf die klassische Musik wird auch seine Wirkung auf Jazz, Rock und Heavy Metal besprochen. Das Nationalepos hat über ungewöhnlich lange Zeit die Literatur und Musik des Landes geprägt, und dieses Buch zeigt, dass die Wirkung fortdauert.
Mehr über das Buch unter: www.fimic.fi - FIMIC Features



zum Seitenanfang

 

 
STARTSEITE Impressum Kontakt © 2004 Anna Kauppi