Startseite
       

 

STARTSEITE

KONZERTE
NACHRICHTEN
NEUERSCHEINUNGEN
ARCHIV 2012
ARCHIV 2011
ARCHIV 2010
ARCHIV 2009
ARCHIV 2008
ARCHIV 2007
ARCHIV 2006
ARCHIV 2005
ARCHIV 2004

Nachrichten 2007

Der Verein Korvat auki feiert sein 30-jähriges Bestehen mit Werken junger Komponisten

Der Verein Korvat auki (dt. Ohren auf) begeht im November/Dezember den 30. Jahrestag seiner Gründung mit einem Minifestival, in dessen Mittelpunkt Werke von jungen finnischen Komponisten stehen. Zum Festival gehören insgesamt vier Veranstaltungen, die zwischen dem 24.11. und dem 1.12. in Helsinki stattfinden. Ihr vielseitiges Programm reicht von Kompositionen für Soloinstrumente bis zu Kammermusik, modernisierten Weihnachtsliedern und sogar Techno-Musik. Bei den Konzerten kommen Werke von derzeit aktiven Mitglieder des Vereins zu Gehör, u. a. von Maija Hynninen, Jarkko Hartikainen, Markku Klam und Maria Kallionpää.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Drei Uraufführungen von Kalevi Aho in einem einzigen Konzert

Das Kammerorchester Lappland bringt am 27.11 in Rovaniemi in ein und demselben Konzert drei Werke Kalevi Ahos zur Uraufführung. Dabei handelt es sich um "Kysymysten kirja" (dt. Buch der Fragen), eine Liedfolge für Mezzosopran und Kammerorchester, sowie das Konzert für Viola und Kammerorchester und die Sinfonie Nr. 14 "Rituale" für Kammerorchester, Darabuka, Djembe und Gongs. Die Kompositionen entstanden in den Jahren 2006 und 2007. Dirigent des Konzerts ist John Storgårds, Solisten sind Monica Groop (Mezzosopran) und Anna Gribajcevic (Viola).
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Fagerlunds Saxophonkonzert beim Festival ISCM-ACL

Sebastian Fagerlunds Konzert für Altsaxophon und Orchester wird beim Festival ISCM-ACL World Music Days aufgeführt. Das Festival findet in diesem Jahr vom 22.11. bis 1.12. in Hongkong statt. Fagerlunds Komposition steht beim Abschlusskonzert in Macao auf dem Programm und wird vom Orchester Macao unter Leitung von Shao En gespielt.Solist ist Olli-Pekka Tuomisalo.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

AUSSERDEM:

- Einojuhani Rautavaara und Kimmo Hakola erste Ehrenmitglieder des Kammerchors Helsinki

- Zahlreiche Uraufführungen beim Festival Sibelius & Beyond: Lauri Kilpiös neue Komposition für Harmonika am 27.11., Tapani Länsiös "Merry Piper" am 29.11.2007, Harri Vuoris "Quartet" am 29.11.2007, Tomi Räisänens "Praeambulum durum" am 30.11.2007

LA Philharmonic präsentiert in Los Angeles finnische Musikerziehung

Das Philharmonische Orchester von Los Angeles bringt im Oktober in seiner Konzertreihe "Sibelius Unbound" außergewöhnlich viel finnische Musik: Werke von Jean Sibelius, Kaija Saariaho, Aulis Sallinen und Esa-Pekka Salonen. Das Orchester gibt nicht nur die Konzerte, sondern ist auch Gastgeber eines Jugendorchesterfestivals sowie am 29.10.2007 Veranstalter eines eintägigen Symposiums zum Thema Musikerziehung. An dem Jugendorchesterfestival nimmt aus Finnland das Sinfonieorchester der Sibelius-Akademie teil, während beim Symposium u. a. FIMIC-Geschäftsführerin Tuula Yrjö-Koskinen auf der Rednerliste steht.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Festival Organo Novo auf finnische Orgelmusik orientiert

Das zum ersten Mal stattfindende Festival für neue Orgelmusik Organo Novo wird die Paulskirche (Paavalin kirkko) in Helsinki vom 11. bis 18.11.2007 mit neuer finnischer Orgelmusik füllen. Während des einwöchigen Festivals gibt es dort fünf Konzerte, verschiedene Vorträge und einen Meisterkurs für Studenten der Sibelius-Akademie. Das Festival ist insbesondere auf die neue finnische Orgelmusik orientiert und soll sowohl bei den Komponisten als auch bei den jungen Organisten das Interesse an neuer Orgelmusik erhöhen. Im Laufe der Woche werden Kompositionen von Maija Hynninen, Juha T. Koskinen und Kimmo Nevonmaa uraufgeführt. Zum Festivalprogramm gehört auch Musik von Paavo Heininen, Sami Klemola, Olli Kortekangas, Veli Kujala und Jouko Linjama.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung dreier neuer Werke von Harri Vuori

Harri Vuori, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feierte, hat drei neue Kompositionen geschrieben, die während des diesjährigen Herbstes in Finnland und im Ausland uraufgeführt werden. "Die Flöte der Sonne", eine Komposition für Singstimme und Orchester zu einem Gedicht von Mirkka Rekola, wird erstmals beim Finale des Sibelius-Gesangswettbewerbs am 27.10.2007 aufgeführt. Vuoris zweite Sinfonie erlebt am 18.11.2007 ihre Uraufführung durch das Orchester Hyvinkää. Die dritte Uraufführung findet in London statt, wo Vuoris Komposition "Quartet" am 29.11.2007 im Rahmen des Festivals Sibelius & Beyond durch das Avanti-Quartett aufgeführt wird.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Einige Uraufführungen in nächster Zeit
- Joonas Pohjonen: PLAY-THE-PIANO, Mirka Viitala, Klavier, 9. Internationale Klavierwoche Espoo, 20.10.2007
- Jouni Kaipainen: ...ohikulkua ja epäilystä..., Monodrama für Mezzosopran und Streichquartett, op. 84, Lilli Paasikivi und das Uusi Helsinki Quartet, Helsinki, 28.10.2007
- Aulis Sallinen: Concerto for Viola, Clarinet and Orchestra, Tommi Aalto, Viola, Christoffer Sundqvist, Klarinette, Finnish Radio Symphony Orchestra, Leitung Okko Kamu, Helsinki, 31.10.2007
- Kirmo Lintinen: Haapaneitty, Mettäntyttö (Musikalisches Märchen), GT Ensemble, Helsinki, 3.11.2007
- Sebastian Fagerlund: String Quartet no. 1 "Verso l'interno", Bellosio String Quartet, Raahe, 4.11.2007
- Timo-Juhani Kyllönen: Roope - poika joka ei uskaltanut pelätä (Oper für die ganze Familie), Amici Musici Orchestra, Leitung Timo-Juhani Kyllönen und Luis Ramirez, 15.11.2007
Weitere Uraufführungen: http://www.fimic.fi/news > Premieres

Finnische Musik sonnabendnachmittags in den Niederlanden

Der niederländische Sender Radio 4 überträgt in den kommenden Monaten zahlreiche Aufführungen finnischer Musik live aus dem berühmten Concertgebouw in Amsterdam. Auf dem Programm der wichtigsten vom Funk übertragenen Konzertreihe des Landes, der sonnabendnachmittags zu empfangenden „Zaterdagmatinee“, steht in der kommenden Saison Musik von Jean Sibelius und insgesamt fünf finnischen Komponisten der Gegenwart: Jukka Tiensuu (13.10.), Einojuhani Rautavaara (20.10.), Esa-Pekka Salonen (15.12.), Leif Segerstam (22.12.) und Magnus Lindberg (19.4.2008). Eingeleitet wird das finnische Thema mit dem Symposium „Sibelius and the New Music“ (Sibelius und die neue Musik), das am 6.10.2007 im Concertgebouw stattfindet.

Zehn Uraufführungen mit finnischen Orchestern im Oktober

Das Programm der finnischen Sinfonieorchester beinhaltet im Herbst 2007 zahlreiche neue finnische Orchesterkompositionen. Allein im Oktober werden zehn neue finnische Werke in insgesamt neun Städten uraufgeführt. Dazu gehören u. a. Werke von Jukka Tiensuu (4.10.), Timo-Juhani Kyllönen(11.10), Aki Yli-Salomäki (18.10.) und Aulis Sallinen (31.10.). Außer Welturaufführungen gibt es auch die finnischen Erstaufführungen von Kalevi Ahos Klarinettenkonzert und Uljas Pulkkis’ Hornkonzert.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Neue Kirchenmusik in Espoo

In der Kirche zu Tapiola in Espoo findet in diesem Jahr erstmals ein Festival für zeitgenössische Kirchenmusik statt: „Aikamme kirkkomusiikkia“ (Kirchenmusik unserer Zeit). Vom 28.9. bis 30.9. sind in dem Rahmen zahlreiche Werke finnischer Komponisten zu hören. Zwei Kompositionen erleben während des Festivals auch ihre Uraufführung: am 29.9. ein neues Werk für Flöte und Kantele von Perttu Haapanen und einen Tag später die Orgelmesse von Tapio Tuomela.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

„Oktober der neuen Musik“ bringt Musik von Nordgren und Uraufführungen

In der Zeit 11.-20.10.2007 findet in Kokkola und Oulu das Festival für zeitgenössische Musik „Oktober der neuen Musik“ statt. Den Schwerpunkt bildet in diesem Jahr Musik von Pehr Henrik Nordgren. Auf dem Programm des Festivals stehen auch zahlreiche Uraufführungen sowie finnische Erstaufführungen. Das Festival wird jetzt zum dritten Mal veranstaltet und hat sich von einem Minifestival, das lediglich zwei Tage dauerte, zu einer umfangreichen Parade zeitgenössischer finnischer Musik entwickelt, an der sich die Orchester der Region – Oulu Sinfonia und Ostbottnisches Kammerorchester – wie auch viele andere namhafte Künstler und Ensembles beteiligen, darunter der Kammerchor Helsinki, der zum Festival-Künstler des Jahres gewählt wurde.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

AUSSERDEM:

- Der Komponist Fridrich Bruk, der im September seinen 70. Geburtstag beging, wurde in Anerkennung seiner Verdienste um die finnische Musik mit der Tampere-Medaille ausgezeichnet.

- Tauno Marttinen feiert am 27.9.2007 seinen 95. Geburtstag.

- Der Komponist Johan Tallgren wurde zum künstlerischen Leiter des Festivals „Musica nova Helsinki“ im Jahr 2009 ernannt.

„Die Tonkunst“ stellt die Jean Sibelius Gesellschaft Deutschland vor

Das Musikmagazin DIE TONKUNST stellt in seiner zum 4. Oktober erscheinenden Ausgabe die Jean Sibelius Gesellschaft vor. Ihre Entstehung, ihre Tätigkeiten sowie ihre zukünftigen Aufgaben werden dabei beleuchtet.

Das Oktober Heft beschäftigt sich in ihren 168 Seiten mit weiteren Beiträgen insbesondere mit dem Finnischen Komponisten Jean Sibelius, dessen Wiederkehr des Todestag sich am 20. September 2007 zum 50. Mal jährt.

Sibelius & Beyond bringt finnische Musik nach London

Finnische Musik von Sibelius bis hin zu zeitgenössischen Komponisten erklingt in diesem Herbst in berühmten Londoner Konzertsälen. Im Rahmen des Festivals „Sibelius & Beyond” wird vom 12.9. bis 5.12.2007 finnische Musik in mehr als zwanzig Konzerten präsentiert. Den Anfang macht im September ein Programm, in dessen Mittelpunkt Jean Sibelius’ Kammermusik steht, und im November geht es mit den bekanntesten Orchesterwerken des Komponisten weiter. Ende November werden dann konzentriert auch Werke von Sibelius’ Nachfolgern aufgeführt, darunter brandneue Kompositionen. Vier davon erfahren hier ihre Uraufführung: die Kompositionen für Streichquartett von Tapani Länsiö sowie Harri Vuori, eine Komposition für Harmonika von Lauri Kilpiö und Tomi Räisänens „Praeambulum Durum“ für Blechbläserquintett.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Nordische Musiktage in Norrköping

Die Nordischen Musiktage (Nordic Music Days) finden in diesem Jahr vom 29.8. bis 1.9. in Norrköping in Schweden statt. Im Festivalprogramm sind insgesamt elf finnische Kompositionen zu finden, u. a. Lotta Wennäkoskis „Pjäs“ für vier Schlaginstrumente sowie das für Kammerorchester geschriebene „Mood“ von Jukka Tiensuu.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

UNM mit junger finnische Musik in Reykjavik

Finnlands Vertreter beim diesjährigen Festival der Jungen Nordischen Musik (UNM) in der isländischen Hauptstadt Reykjavik sind Antti Auvinen (geb. 1974), Maija Hynninen (geb. 1977), Markku Klami (geb. 1979), Juho Miettinen (geb. 1978), Ari Romppanen (geb. 1974), Adam Vilagi (geb. 1977) und Matthew Whittall (geb. 1975). Während des für junge nordische Komponisten konzipierten Festivals finden insgesamt sieben Konzerte statt, bei denen 35 Werke aufgeführt werden - aus jedem nordischen Land sieben. Das Festival beginnt am 2.9. unmittelbar nach den Nordischen Musiktagen und dauert bis zum 8.9.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Sieg für Tomi Räisänen beim Kompositionswettbewerb Irino Prize in Japan

Tomi Räisänen (geb. 1976) hat den ersten Preis beim 28. Irino Prize -Kompositionswettbewerb in Japan gewonnen. Der Preis wurde geteilt zwischen Räisänen, Evis Sammoutis aus Zypern und Jasna Velickovic aus Serbien. Jeder von den Gewinnern erhielt 100 000 japanische Yen.

Tomi Räisänen nahm an den Wettbewerb mit seinem Werk “Stheno” für Blockflötenröhren, präparierter Gitarre und Tonband teil. Das in 2006 komponierte Werk wurde bereits für das Label Phenom Records aufgenommen und weltweit aufgeführt. Im Juli und August 2007 nehmen Erik Bosgraaf, Blockflöte und Izhar Elias, Gitarre, das Werk auf dem Tournee nach Australien und Thailand mit.

Im November 2007 wird das neueste Werk von Räisänen, “Praeambulum durum” für Bläserquintett in London beim Sibelius & Beyond Festival uraufgeführt. Sein neues Werk für Sho und Akkordeon wird im Dezember in Tokio uraufgeführt. Zur Zeit arbeitet Tomi Räisänen an einem Klavierkonzert, das im Auftrag der Jean Sibelius Gesellschaft Deutschland e.V. entstehen wird.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Berliner Philharmoniker eröffnen ihr Jubiläumsjahr mit Lindberg-Uraufführung

Die Berliner Philharmoniker, die in diesem Jahr ihren 125. Geburtstag begehen, eröffnen ihre Jubiläumsspielzeit mit Magnus Lindbergs neuem Orchesterwerk „Seht die Sonne“. Dabei handelt es sich um ein Auftragswerk der Stiftung Berliner Philharmoniker gemeinsam mit San Francisco Symphony. Dirigent der Uraufführung am 25.8.2007 in der Philharmonie ist Sir Simon Rattle.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Kölner Philharmonie auf Finnland orientiert

Die Kölner Philharmonie ist in ihrem Programm für die Spielzeit 2007/2008 stark auf Finnland orientiert. In der Konzertreihe „Fokus Finnland“ werden zahlreiche finnische Komponisten und Musiker vorgestellt. Insbesondere wird in Köln während der kommenden Spielzeit mehrfach Musik von Kaija Saariaho und Magnus Lindberg zu hören sein.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Saariahos „La Passion de Simone“ reist um die Welt

Kaija Saariahos Oratorium „La Passion de Simone“, das im November vergangenen Jahres in Wien uraufgeführt wurde, setzt seinen Weg in Europa und den USA fort. Die zweite Aufführung fand im Juli 2007 im Barbican Centre in London statt, und im August ist die Komposition in Helsinki und Stockholm zu hören. Los Angeles Philharmonic bringt das Werk im kommenden Oktober erstmals in den Vereinigten Staaten zu Gehör.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

NICHT VERGESSEN

- Uraufführung der neuen Kammeroper von Seppo Pohjola am 16.8.2007 in Turku

Zwei Konzerte mit Kimmo Hakola in den USA

Im Monat April ist Kimmo Hakola in den Vereinigten Staaten von Amerika in zwei Konzerten präsent. Am 16. April dirigierte er selbst sein Kammerkonzert in Los Angeles, und am 24. April findet ein Konzert mit Kompositionen Hakolas im Miller Theatre auf dem Campus der New Yorker Columbia-Universität statt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Kaija Saariaho im Mittelpunkt des Festivals „Musica electronica nova“ in Polen

Das polnische Festival der elektronischen Musik „Musica electronica nova“ ist in diesem Jahr sehr auf Kaija Saariahos Musik orientiert. Insgesamt werden von ihr während des Festivals 14 Werke zu Gehör gebracht, darunter das Ballett „Maa“ (Erde) sowie Kompositionen für Soloinstrumente und Orchestermusik. Das Festival findet vom 18. – 26.5.2007 in Wroclaw statt.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung des Auftragswerkes von Koskinen durch das Moscow Contemporary Music Ensemble

Das Moscow Contemporary Music Ensemble bringt am 18.5.2007 in Jekaterinburg in Russland Juha T. Koskinens Werk „Fourrures“ zur Uraufführung, das von diesem Ensemble in Auftrag gegeben wurde. Die Uraufführung gehört zum Programm einer Konzerttournee, bei der die Musiker in verschiedenen Städten im Ural sowie in Moskau zeitgenössische finnische und russische Musik vorstellen. Auf dem Programm stehen außerdem Werke vieler anderer finnischer Komponisten. Die Tournee des Moscow Contemporary Music Ensemble gehört zum Fimic-Projekt „Musikexport Russland“.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

NICHT VERGESSEN

- Uraufführung des Klarinettenkonzerts von Jukka Tiensuu am 4.5.2007 in Glasgow/Schottland.

- Festival „Nordic Music“ vom 13. bis 27.5. in St. Petersburg.

Neues Klavierkonzert von Salonen wird in New York uraufgeführt

Esa-Pekka Salonen dirigiert die Uraufführung seines eigenen Klavierkonzerts am 1. Februar 2007 in New York. Solist ist Yefim Bronfman. Die Komposition ist ein Auftragswerk der New Yorker Philharmoniker.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Komposition von Saariaho zu Ehren des Jubiläums des Bostoner Sinfonieorchesters

Kaija Saariaho hat ihr Werk "Notes on Light" für Cello und großes Orchester geschrieben. Die Komposition ist ein Auftragswerk des Bostoner Sinfonieorchesters zum 125. Jahrestag seiner Gründung. Die Uraufführung erfolgt am 22. Februar 2007 in Boston durch Anssi Karttunen und das Bostoner Sinfonieorchester unter Leitung von Jukka-Pekka Saraste.
Mehr unter: www.fimic.fi/newsv

"Kung Karls jakt" leitet finnische Spielzeit in der Nationaloper ein

"Kung Karls jakt" (König Karls Jagd) ist die erste in vollem Umfang in Finnland komponierte Oper. Fredrik Pacius’ Klassiker ist als Neuinszenierung ab 19. Januar 2007 in der Finnischen Nationaloper zu erleben. Zugleich wird der Frühling der finnischen Opern in der Nationaloper eingeleitet: Außer der genannten Oper kommen auch Aulis Sallinens „Punainen viiva“ (Der rote Strich) und Joonas Kokkonens „Viimeiset kiusaukset“ (Die letzten Versuchungen) zur Aufführung.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

NICHT VERGESSEN

- Uraufführung des Cellokonzerts von Osmo Tapio Räihälä am 18.1.2007 in Schweden

KAI AMBERLA DIREKTOR VON FINLAND FESTIVALS
Unser bisheriger Geschäftsführer Kai Amberla übernimmt im Januar 2007 die Position des Direktors von Finland Festivals. Eine Information über den künftigen Geschäftsführer von Fimic erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

folkBALTICA 2007

das Festival folkBALTICA, das alljährlich am 3. Wochenende im April in Flensburg und in der Region Sønderjylland-Schleswig, also diesseits und jenseits der deutsch-dänischen Grenze stattfindet, wird sich vom 18.-22. April 2007 Finnland widmen. In einem Festkonzert am 20. April 2007 in Flensburg werden Kompositionen von Sibelius und Rautavaara sowie ein Concerto für Freebass-Accordion und Chamber orchestra von Timo Alakotila in deutscher Erstaufführung zu hören sein. Für die Drucklegung von Partitur und Orchesterstimmen dieser Komposition bittet die Festivalleitung um eine „Taktspende“.
Nähere Informationen über info@folkbaltica.de und www.folkbaltica.de

Finnischer Frühling in der Nationaloper: Drei Opernklassiker

Im Frühjahr 2007 hat die Finnische Nationaloper sogar drei finnische Opern auf dem Spielplan. Premiere der Oper "Kung Karls jakt" (König Karls Jagd) von Fredrik Pacius ist am 16. Januar 2007. Die Oper "Punainen viiva" (Der rote Strich) von Aulis Sallinen wird ab 16. März 2007 gespielt, und im April ist dreimal die Oper ”Viimeiset kiusaukset” (Die letzten Versuchungen) von Joonas Kokkonen zu hören.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Musica nova Helsinki 2007 mit finnischer Musik

Das Festival ”Musica nova Helsinki”, das vom 10. bis 17. März 2007 stattfindet, ist voll und ganz auf die zeitgenössische finnische Musik orientiert. Neben zahlreichen Uraufführungen sind u. a. auch sog. Fokuskonzerte zu hören, die jeweils einzelnen Komponisten gewidmet sind: Dieses Mal sind es Perttu Haapanen, Paavo Heininen, Lauri Kilpiö sowie Matthew Whittall.
Mehr unter: www.fimic.fi/news

Uraufführung des Cellokonzerts von Räihälä in Schweden

Osmo Tapio Räihäläs neues Cellokonzert wird am 18. Januar 2007 in Sundsvall in Schweden uraufgeführt. Die Ausführenden sind Martti Rousi als Solist und das Nordische Kammerorchester (Nordiska Kammarorkestern) unter Leitung von Eva Ollikainen.
Mehr unter: www.fimic.fi/news



zum Seitenanfang

 

 
STARTSEITE Impressum Kontakt © 2004 Anna Kauppi